Alle Architekten auf einen Blick. Klick den Tap.

01 Hans Müller, Berlin
02 Günther Gottwald, Berlin
03 Wassili Luckhardt, Hubert Hoffmann, Berlin
04 Paul Schneider-Esleben — Düsseldorf
05 Bezirksamt Tiergarten — Amt für Hochbau Berlin
06 Willy Kreuer, Berlin
07 Ernst Zinsser und Hans Rudolf Plarre, Hannover, Berlin
08 Luciano Baldessari Mailand
09 J.H Van den Broek, J.B. Bakema, Rotterdam
10 Gustav Hassenpflug, München
11 Raymond Lopez, Eugène Beaudouin, Paris
12 Hans Schwippert, Düsseldorf
13 Werner Düttmann, Berlin
14 Otto Senn, Basel
15 Kay Fisker, Kopenhagen
16 Max Taut, Berlin
17 Franz Schuster, Wien
18 Egon Eiermann, Karlsruhe
19 Oscar Niemeyer, Rio de Janeiro
20 Fritz Jaenecke, Sten Samuelson, Malmö
21 Werner Düttmann, Berlin
22 Alvar Aalto, Helsinki
23 Pierre Vago, Paris
24 Walter Gropius
25 Klaus Müller-Rehm, Berlin
26 Ludwig Lemmer, Die Kaiser-Friedrich-Gedächtniskirche
27 Paul Baumgarten, Berlin
28 Eduard Ludwig, Berlin
29 Arne Jacobsen, Kopenhagen
30 Gerhard Weber, Frankfurt/M
31 Alois Giefer und Hermann Mäckler, Frankfurt/M
32 Johannes Krahn, Frankfurt/M
33 Wolf von Möllendorf, Sergius Ruegenberg, Berlin
34 Sepp Ruf, München
35 Günter Hönow
36 Hermann Fehling, Daniel Gogel, Peter Pfankuch, alle Berlin
×
01 Hans Müller, Berlin 02 Günther Gottwald, Berlin 03 Wassili Luckhardt, Hubert Hoffmann, Berlin 04 Paul Schneider-Esleben — Düsseldorf 05 Bezirksamt Tiergarten — Amt für Hochbau Berlin 06 Willy Kreuer, Berlin 07 Ernst Zinsser und Hans Rudolf Plarre, Hannover, Berlin 08 Luciano Baldessari Mailand 09 J.H Van den Broek, J.B. Bakema, Rotterdam 10 Gustav Hassenpflug, München 11 Raymond Lopez, Eugène Beaudouin, Paris 12 Hans Schwippert, Düsseldorf 13 Werner Düttmann, Berlin 14 Otto Senn, Basel 15 Kay Fisker, Kopenhagen 16 Max Taut, Berlin 17 Franz Schuster, Wien 18 Egon Eiermann, Karlsruhe 19 Oscar Niemeyer, Rio de Janeiro 20 Fritz Jaenecke, Sten Samuelson, Malmö 21 Werner Düttmann, Berlin 22 Alvar Aalto, Helsinki 23 Pierre Vago, Paris 24 Walter Gropius 25 Klaus Müller-Rehm, Berlin 26 Ludwig Lemmer, Die Kaiser-Friedrich-Gedächtniskirche 27 Paul Baumgarten, Berlin 28 Eduard Ludwig, Berlin 29 Arne Jacobsen, Kopenhagen 30 Gerhard Weber, Frankfurt/M 31 Alois Giefer und Hermann Mäckler, Frankfurt/M 32 Johannes Krahn, Frankfurt/M 33 Wolf von Möllendorf, Sergius Ruegenberg, Berlin 34 Sepp Ruf, München 35 Günter Hönow 36 Hermann Fehling, Daniel Gogel, Peter Pfankuch, alle Berlin 37 Architekten: Klaus Kirsten, Heinz Nather 38 Architekten: Architekten: Bodamer und Berndt 39 Hansa-Grundschule, Architekt: Regierungsdirektor Bruno Grimmek, Berlin 40 zwischen Olympiastadion und Heerstraße, Architekt: Le Corbusier, Paris 41 Architekt: Hugh A. Stubbins, Cambridge, Massachussets, USA

Alle Architekten auf einen Blick. Klick den Tap.


Einer der Wettbewerbssieger der Interbau 1957 (Team Jobst, Kreuer und Schließer), Prof. Gerhard Egbert Jobst (1888 - 1963) von der TU Berlin vertrat damals die Ansicht, daß „die städtebauliche Ordnung in einer einfachen geometrischen Form, geraden Linien und rechten Winkeln liegen kann. Eine Ordnung dieser Art wird leicht begriffen und kann gedankenlos und rücksichtslos durchgeführt werden. Die städtebauliche Ordnung kann dagegen auch in einer lebendigen Natürlichkeit liegen, in der es gerade und parallele Linien und rechte Winkel nicht zu geben braucht. Die edelste Form der Ordnung, sagte einmal Edwin Redslob (Kunsthistoriker 1884 - 1973) entsteht aus der Freiheit. Diese Ordnung lässt sich nicht in eine architektonische Zwangsjacke stecken.

Der freie Mensch will nicht wie in einem Heerlager leben, nicht in Häusern, wohnen, die wie Arbeiterbaracken hintereinander gereiht sind. In natürlicher Lage entstehen die Häuser ähnlich zueinander wie Menschen, die sich unterhaltend zueinander wenden oder sich betrachtend um ein Standbild stellen. Nicht in Reih und Glied, sondern in einer besseren, gelockerten Ordnung. Die gelockerte Ordnung befreit die Häuser aus den Fesseln der Masse, in die sie eine versteifte Geometrie verstrickt.“

Die Texte
wurden teilweise aus dem Internet von Wikipedia, der freien Enzyklopädie entnommen, überarbeitet und eingefügt. Stefanie und Carl-Georg Schulz haben uns ebenfalls unterstützt. Bilder, Daten und Informationen können Ihrem aktuellen Buch "Das Hansaviertel, Ikone der Moderne" entnommen werden.

alle Fotos: Petra Czerlinsky und Thilo Geisler

© 2009 Bürgerverein Hansaviertel e.V.